Ayurveda-Medizin

 

Ayurveda bedeutet „Lehre vom Leben“. Das Hauptanliegen des Ayurveda ist die Gesunderhaltung.

Da die ersten Schriftsammlungen bereits zwischen 1500 v. Chr. und 800 . Chr. entstanden sind, wird dieses System auch als „Mutter der Medizin“ bezeichnet. Das ayurvedische System steht nicht im Einklang mit der heute gängigen evidenzbasierten Medizin (auch „Schulmedizin“ genannt).

Die Ayurveda-Medizin folgt einem ganzheitlichen Ansatz und behandelt nicht ein Krankheitsbild, sondern den ganzen Menschen mit seiner individuellen Konstitution.

In meiner Praxis führe ich folgende ayurvedische Anwendungen durch:

Panchakarma 
Panchakarma, „Die 5 Behandlungen“, ist eine traditionelle indische Reinigungstherapie, die in Indien und Sri Lanka seit Jahrtausenden bis heute durchgeführt wird. Vor der Panchakarma Therapie erfolgt eine gründliche Befragung und Konstitutionsbestimmung, damit die Therapie auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zusammengestellt werden kann.

Ölmassagen mit hochwertigen indischen Kräuterölen

  • Ganzkörper-Ölmassage (Abhyanga)
  • Rückenmassage
  • Bauchmassage
  • Massage der Arme und Beine
  • Fußmassage
  • Kopfmassage
  • Gesichtsmassage

Weitere ayurvedische Anwendungen 

  • Ölstirnguss (Shirodhara)
  • Stirnguss mit Buttermilch (Takradhara)